Schachfreunde 1946 Bruehl


Direkt zum Seiteninhalt

2009

Unser Verein > Historie

2009

2.März

Bericht von der Jahreshauptversammlung

Der Vorsitzende, Matthias Kramer, begrüßte um 20.15 Uhr die anwesenden Mitglieder sowie das Ehrenmitglied Hubert Misch und eröffnete die Versammlung. Er erinnerte an die verstorbenen Mitglieder der Schachfreunde Brühl. Er begrüßte insbesondere auch den Vertreter der Gemeinde Brühl, Herrn stellvertretenden Bürgermeister Werner Fuchs.
Herr Werner Fuchs ehrte unsere Mitglieder Matthias Kramer und Gerhard Witzke wegen ihrer langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit für die Schachfreunde Brühl. Sie erhielten die silberne Ehrennadel der Gemeinde Brühl. Matthias Kramer ist seit dem Jahre 1997 der 1. Vorsitzende der Schachfreunde. Er war maßgeblich an der Organisation und Durchführung der alljährlichen Kinderfreizeit beteiligt und vertritt die Brühler Schachfreunde auch im Badischen Schachbund, deren Vizepräsident er zurzeit ist. Unter seiner Führung gelang es den Schachfreunden in die Bezirksliga aufzusteigen um Brühl dort auf regionaler Ebene zu vertreten. Gerhard Witzke ist seit 1983, also seit über 25 Jahren, der Kassierer der Schachfreund Brühl. Während dieser Zeit war er einige Jahre auch als Mannschaftsführer der 1. Mannschaft tätig.



Herr Matthias Kramer nahm in seiner Eigenschaft als Vizepräsident des Badischen Schachverbandes noch die Ehrungen der Mitglieder Gerhard und Lothar Witzke vor. Diese erhielten für ihre 50 jährige Mitgliedschaft die goldene Treuenadel. Außerdem erhielt Gerhard Witzke für die 25 jährige Tätigkeit als Kassierer die silberne Ehrennadel des Sportbundes Nordbaden.

Bei den Neuwahlen des Vorstandes ergaben sich keine Veränderungen. 1. und 2. Vorsitzender bleiben Matthias Kramer und Norman Fellinger. Zum Kassierer wurde Gerhard Witzke wiedergewählt.
Die Mannschaft beendete die letzte Saison mit dem 6. Tabellenplatz und 12 Mannschaftspunkten und konnte die Klasse erhalten. In der laufenden Saison liegen die Schachfreunde nach der 5. Runde mit 6 Mannschaftspunkten ebenfalls auf dem 6. Tabellenplatz. Für den Klassenerhalt fehlen allerdings noch mindestens 3 Punkte aus den ausstehenden Spielen. Der Mannschaftsführer lobte den Teamgeist der Mannschaft und die inzwischen gut funktionierende Kommunikation bzw. Abstimmung bei den Spielen.
Der Turnierleiter, Hubert Bienek, nahm die Ehrungen der Turniersieger vor. Es wurden die Dorfmeisterschaft, das Jahresblitzturnier und ein Kurzzeitturnier durchgeführt. Dorfmeister wurde Dr. Hans Dvorak vor dem punktgleichen Matthias Kramer und Dieter Triebskorn, hier musste ein Stechen entscheiden. Die Blitzturniere gewann Norbert Blum vor Matthias Kramer und Norman Fellinger. Bei den Kurzeitturnieren war die Platzverteilung Klaus Drobel vor Matthias Kramer und Hubert Bienek.

5.April

Schachfreunde erhalten die Klasse

Am vergangenen Sonntag empfingen die Schachfreunde die Mannschaft des Schachclubs Kurpfalz aus dem Nachbarort Schwetzingen zum entscheidenden Spiel um den Klassenerhalt in der Bereichsklasse. Nur durch eine einen Sieg konnten die Brühler diesen noch erreichen.
Obwohl die Kurpfälzer als Absteiger bereits feststanden, gaben sie sich nicht geschlagen und verlangten den Schachfreunden alles ab. Durch Siege von Dieter Triebskorn und Hubert Bienek konnten die Brühler zwar schnell in Führung gehen, jedoch glichen Günter Baust und Klaus Rühl für die Gäste wieder aus. Nach zwischenzeitlichen Unentschieden durch Norman Fellinger und Matthias Krame stand es dann lange Zeit 3:3. In den beiden restlichen Partien musste nun die Entscheidung fallen. Zunächst konnte Klaus Drobel einen Fehler seines Gegners zu einem Doppelangriff ausnutzen und den wichtigen Punkt zur erneuten Führung beisteuern. In der letzten noch laufenden Partie, einem Springerendspiel, führte Norbert Blum seinen Mehrbauern geschickt zum Sieg und damit zum 5:3 Gesamtergebnis.
Mit diesem Erfolg rückten die Schachfreunde auf den 5. Tabellenplatz der Abschlusstabelle vor. Damit erreichten sie wie auch in der vergangenen Saison einen mittleren Tabellenplatz.

15.Juni

Am Fronleichnamstag nahmen die Schachfreunde am Wolfgang-Wein-Gedächtnisturnier für Vierer-Mannschaften in Hockenheim teil. Die Brühler Mannschaft bestand aus Norbert Blum, Norman Fellinger, Dr. Hans Dvorak und Klaus Drobel. Bei diesem hochkarätig besetzten Blitzturnier hatten die Brühler keine Chancen auf einen der vorderen Plätze, immerhin nahmen starke Mannschaften aus Hockenheim, Karlruhe und mit Neustadt auch von jenseits des Rheins teil. Dafür gab es für unser vorderes Brett die seltene Gelegenheit, auch einmal gegen einen Schachgroßmeister oder Fide Meister anzutreten. Die Schachfreunde enttäuschten nicht und belegten am Ende des Turniers entsprechend ihrer Möglichkeiten mit 20 Mannschafts- und 35,5 Brettpunkten immerhin den 10. Platz.

20. Juli

Schachfreunde mit neuem Übungsraum

Nach vielen Jahren müssen die Schachfreunde ihren gewohnten Übungsraum in der alten Schule in Brühl aufgeben, da dieser von der Gemeinde nun anderweitig benötigt wird. Während dieser Zeit wurden dort viele Mannschaftskämpfe durchgeführt, Niederlagen erlitten und Erfolge gefeiert, die die Mannschaft schließlich in die Bereichsklasse führte.
Ab dem nächsten Freitag, dem 24.07.2009, werden die Schachfreunde sich im neuen Übungsraum, der Aula der Jahnschule in der Jahnstraße in Brühl zum königlichen Spiel treffen.
Bei der Bezirksjugendmeisterschaften im Blitzschach, die dieses Jahr vom SC Reilingen ausgerichtet wurde, nahm auch der Nachwuchs der Schachfreunde teil. Dabei erreichten in der Altersklasse U16 Vivien Blum und Heike Welter den geteilten dritten Platz. Da sie auf einen eigentlich notwendigen Stichkampf verzichteten, stiftete der Bezirksjugendleiter einen zusätzlichen Pokal, so dass beide eine Trophäe mit nach Hause nehmen konnten. Gleichzeitig erreichte unser Nachwuchs auch mit dem 1. Platz in der Mädchenwertung einen schönen Erfolg. Hoffentlich ist dies eine Motivation für andere Brühler Spielerinnen und Spieler um beim nächsten Mal dabei zu sein.

15.Oktober

Kerwe Blitzturnier bei den Brühler Schachfreunden

Anlässlich der Brühler Kerwe richteten die Schachfreunde am Samstag ein Blitzturnier aus. Gespielt wurde 2-rundig mit 5 Minuten Bedenkzeit pro Partie.
Die breite Resonanz der Schachspieler der Region blieb leider aus, besonders schmerzlich wurden dabei die Akteure aus den Nachbarorten Schwetzingen und Ketsch vermisst. Erfreulich dagegen war die Teilnahme einiger Landesligaspieler, welche dann beim Endergebnis auch standesgemäß in der Spitzengruppe zu finden waren. Turniersieger wurde Bernhard Geyer (Spitzenbrett des SC Sandhofen-Waldhof). Andreas Bäuschlein (vom SK Chaos Mannheim) wurde Dritter und Jürgen May (vom SC Reilingen) erreichte den vierten Platz. Das auch die Brühler Schachfreunde mehr als nur gute Gastgeber waren zeigten Norbert Blum mit dem zweiten Platz und Matthias Kramer mit dem fünften Platz in der Endabrechnung.



Foto: von links nach rechts Matthias Kramer und Norbert Blum sowie weitere Turnier-Teilnehmer

14.Dezember

Norbert Blum wird Brühler Dorfmeister 2009, Erfolg im Spiel gegen Chaos Mannheim II

In der Dorfmeisterschaft kam es am letzten Freitag zum Endspiel zwischen Norbert Blum und Klaus Drobel. Um Meister zu werden, musste Norbert Blum diese Partie gewinnen, Klaus Drobel hätte ein Remis genügt. Obwohl K. Drobel die Partie lange offen halten konnte, gelang es N. Blum letztlich doch noch, diesen zu überspielen und zum ersten Mal Brühler Dorfmeister zu werden. Den 2. Platz in diesem Turnier teilten sich Norman Fellinger und Titelverteidiger Dr. Hans Dvorak.
In der Verbandsrunde mussten die Schachfreunde bei der 2. Mannschaft von Chaos in Mannheim antreten. Dabei konnte man mit einem 4,5 : 3,5 einen zwar knappen, aber wichtigen Erfolg verbuchen.

zurück

Homepage | Aktuelles | Unser Verein | Schule | Bilder | Aufgaben | Links | Archiv | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Aktualisiert am 01 Mrz 2019

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü