Schachfreunde 1946 Bruehl


Direkt zum Seiteninhalt

2016

Unser Verein > Historie

20. Dezember

Knapper Sieg im Mannschaftskampf gegen SK Mannheim II

Beim letzten Spieltag des Jahres hatten die Schachfreunde die 2. Mannschaft des SK Mannheim zu Gast. Für beide Mannschaften ging es darum den Platz im Mittelfeld der Tabelle zu festigen. Durch Siege von Klaus Vettel- Bethke, Vyacheslav Sklyarenko und Norbert Blum sowie einem Unentschieden von Gerhard Witzke konnten die Brühler in Führung gehen, aber auch Mannheim II konnte punkten und so stand es nach 6 abgeschlossenen Partien 3,5:2,5 für Brühl. Es kam nun auf die beiden letzten Partien an. Hier gab es noch ein zähes Ringen um den Gesamtsieg. Nach mehr als 4 Stunden einigten sich Dr. Armin Bauer und Klaus Drobel mit ihren Kontrahenten jeweils auf Remis. Damit stand es 4,5:3,5 und der Sieg der Schachfreunde fest. In der Tabelle rückten die Gastgeber auf den 4. Tabellenplatz vor.

Interne Turniere

Das Schnellschachturnier des Monats gewann als Gastspieler Jürgen May vom SV Hockenheim. Den zweiten Platz teilten sich Norbert Blum und Klaus Drobel. Die Jahreswertung gewann Norbert mit weitem Vorsprung vor Matthias Kramer und Armin Bauer vor weiteren 11 Teilnehmern.

Norbert Blum ist Brühler Dorfmeister 2016

In der Dorfmeisterschaftsendrunde wurden die letzten Partien gespielt. Norbert Blum und Norman Fellinger konnten ihre Partien gewinnen. Klaus Drobel und Armin Bauer trennten sich mit einem Remis. Damit wurde Norbert seiner Favoritenrolle gerecht und Brühler Dorfmeister 2016. Den guten zweiten Rang erreichte Armin Bauer. Den dritten Platz teilten sich Norman Fellinger und Matthias Kramer. An der Dorfmeisterschaft nahmen insgesamt 13 Spieler teil.



5. Dezember

Mannschaftskampf gegen SK Großsachsen 2

Zum Auswärtsspiel gegen die 2. Mannschaft des SK Großsachsen mussten die Brühler Schachfreunde antreten. Es galt hier zu punkten um nicht gleich nach Saisonbeginn auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Dies gelang durch einen zwar knappen aber verdienten 4,5 : 3,5 Sieg. Nach einer schnellen Führung durch Matthias Kramer und Siegen von Norbert Blum und Klaus Vettel- Bethke sowie 3 Brühler Niederlagen konnte Großsachsen noch zum 3 : 3 Ausgleich kommen. Danach jedoch gewann Klaus Drobel seine Partie und Armin Bauer sicherte zum Abschluss den Sieg mit dem einzigen Remis des Tages. Damit rückte Brühl auf den 5. Tabellenplatz vor. Erfreulich war, dass an den ersten 5 Brettern keine Partie verloren ging. Im nächsten Mannschaftskampf gegen den SK Mannhein II sollte es möglich sein, diesen Tabellenplatz zu festigen.

Interne Turniere

Beim Blitzturnier des Monats teilten sich Armin Bauer, Klaus Drobel und Dr. Hans Dvorak den ersten Platz. Die Jahreswertung führte zu diesem Zeitpunkt Norbert mit großem Vorsprung an, das Rennen um den zweiten war noch offen.
Auch das Dezemberturnier wurde bereits gespielt. Es siegte Norbert Blum vor Hans Dvorak und Matthias Kramer. Damit legte Hans einen furiosen Endspurt um den 2. Platz in der Jahreswertung hin und konnte Klaus noch einholen, aber nicht mehr überholen. Damit teilten sich die beiden Spieler den 2. Platz hinter dem Jahressieger Norbert Blum.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann ebenfalls Norbert. Den zweiten Platz teilten sich Matthias und Hans. In der Jahreswertung führt unverändert Norbert, jetzt vor Matthias und Armin.
Das Weihnachtsblitzturnier für die Mitglieder der Schachfreunde findet am 23. Dezember statt.

Brühler Dorfmeisterschaft 2016

In der Dorfmeisterschaft wurden die vorletzten Partien der Endrunde der Gruppe A gespielt. Norbert Blum konnte klar gegen den Titelverteidiger Klaus Drobel gewinnen und hat nun die beste Ausgangsposition vor der Endrunde. Armin Bauer bezwang Vyacheslav Sklyarenko und Norman Fellinger unterlag gegen Matthias Kramer.
Vor der letzten Runde führt Norbert mit 3 Punkten vor Armin und Matthias mit je 2,5 Punkten die Tabelle an. Auch Norman und Klaus haben noch Aussicht auf einen Podestplatz.


30. Oktober

Mannschaftskämpfe im Oktober

Gleich zu zwei Mannschaftskämpen mussten die Schachfreunde im Oktober antreten. Zunächst ging es zum SC Friedrichsfeld, wo man mit 4 : 4 ein Unentschieden erreichen konnte. Danach folgte im Heimspiel gegen SV Hockenheim IV eine 2,5 : 5,5 Niederlage. Gegen Friedrichsfeld konnten Norbert Blum und Gerhard Witzke ihre Gegner bezwingen, Dr. Armin Bauer, Klaus Drobel, Matthias Kramer und Klaus Vettel-Bethke erreichten ein Remis. Gegen die starken Hockenheimer konnten sich die Brühler recht lange behaupten, gegen Ende des Kampfes kippten einige Partien leider zu Gunsten der Gäste. Lediglich Klaus Drobel konnte seine Partie gewinnen, Norbert Blum, Matthias Kramer und Erik Freck spielten remis.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats gewann Norbert Blum vor Klaus Drobel und Dr. Hans Dvorak. Die Jahreswertung führt nach wie vor Norbert mit großem Vorsprung an, auf den Plätzen folgen Klaus Drobel und Matthias Kramer.
Das Schnellschachturnier des Monats gewann ebenfalls Norbert. Den zweiten Platz erreichte Matthias vor dem überraschend stark aufspielendem Hubert Bienek. In der Jahreswertung führt unverändert Norbert vor Matthias und Klaus.

Brühler Dorfmeisterschaft 2016

In der Dorfmeisterschaft wurden die ersten Partien der Endrunde gespielt. Norbert Blum konnte wie erwartet gegen seinen Gegner Vyacheslav Sklyarenko gewinnen. Titelverteidiger Klaus Drobel und Norman Fellinger trennten sich mit einem Remis. Auch in der Partie Armin Bauer gegen Matthias Kramer kam es zu einer Punkteteilung.

Damit ist noch keine Vorentscheidung gefallen, jedoch hat Norbert nun einen halben Punkt Vorsprung und ha damit seine Stellung als Favorit auf den Dorfmeistertitel 2016 gefestigt.



18. September

Brühler Dorfmeisterschaft 2016, Teilnehmer der Endrunde stehen fest

Am vergangenen Freitag fiel in der Gruppe 2 der Vorrunde die letzte Entscheidung über die Teilnahme an der Endrunde um die Dorfmeisterschaft. In einer Nachholpartie konnte Norbert Blum seinen Gegner bezwingen und zog punktgleich mit Armin Bauer und Norman Fellinger in die Endrunde ein. Aus der Gruppe 1 komplettieren Vyacheslav Sklyarenko, Mathias Kramer und Klaus Drobel das Teilnehmerfeld.
In diesem Jahr sollte es besonders spannend werden, denn alle Teilnehmer starten mit je einem Punkt aus den Vorrunden in das Rennen um den Dorfmeistertitel.


15. September

Ferienfreizeit bei den Schachfreunden Brühl

Wie in jedem Jahr führten die Schachfreunde Brühl am letzten Freitag der Sommerferien für die Brühler Jugend ihr Freizeitprogramm durch. Wohl wegen des schönen Wetters nahmen daran nur 17 Jungen und 3 Mädchen teil.

Die bereits geübteren Spieler wurden spielten ein Turnier jeder gegen jeden. In einer zweiten Gruppe konnten sich die noch nicht so ganz sicheren Spieler die Regeln erklären lassen und einige Partien untereinander spielen. Auch wurden hier Tipps und Tricks von den Mitgliedern der Schachfreunde gegeben.

In der Gruppen mit den Turnierspielern wurde eifrig nachgedacht, wie man dem Gegner die Figuren schlagen oder am besten gleich seinen König schachmatt setzen konnte. Es stellte sich heraus, dass das Mattsetzen gar nicht so einfach ist, auch wenn man bereits viele Figuren des Gegners gewonnen hat.

Wegen der mit 12 Spielern geringen Teilnehmerzahl wurde das Turnier in nur einer gemeinsamen Gruppe für alle Altersstufen durchgeführt. Bei den Preisträgern wurde allerdings nach den jüngeren und den älteren Spielern unterschieden. Sieger bei den jüngeren Spielern wurde Maksim Slyarenko vor Malte Schmitt als Zweitem und Luka Rokvic als und Drittem. Bei den älteren Spielern siegte mit großem Vorsprung Julius Malsam, der auch Gesamtsieger des Turniers wurde. Zweitplatzierter war Fynn Mohr vor Sebastian Hönig.

Alle Teilnehmer des Turniers erhielten eine Urkunde mit ihrer Platzierung. Die beiden Turniersieger konnten sich zusätzlich über eine Schachuhr freuen. Auch die Kinder, die nicht am Turnier teilnahmen erhielten zur Erinnerung eine Urkunde.

Natürlich war auch für Speis und Trank gesorgt. Es gab wie in jedem Jahr die Mittagsverpflegung mit leckeren Würstchen. Um 15 Uhr war die Veranstaltung zu Ende. Alle Teilnehmer und Helfer stellten fest, dass die Zeit beim Schachspiel recht schnell vergangen war.

Natürlich hoffen die Schachfreunde, dass der eine oder andere mit der nächsten Partie nicht lange warten möchte und den Weg zu den Schachfreunden findet. Diese bieten freitags ab 18.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Training für interessierte Jugendliche an.


15. August

Kurpfalz-Cup bei den Schachfreunden Brühl

Die dritte Runde des Kurpfalz-Cups wurde von den Schachfreunden Brühl ausgetragen. Dabei trafen sich 16 Spieler aus der Region zu einem Schnellschachturnier nach Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 12 Minuten pro Spieler und Partie. Der Brühler Lokalmatador Norbert Blum zeigte sich in herausragender Form und erreichte mit 5,5 Punkten den ersten Platz vor den Hockenheimern Dr. Martin Schrepp mit ebenfalls 5,5 Punkten und Christian Würfel mit 5 Punkten. Schachfreund Dr. Armin Bauer erreichte einen guten 7. Platz.

Interne Turniere im Juli und August

Das Blitzturnier des Monats Juli gewann Norbert Blum vor Armin Bauer und Matthias Kramer. Im August errang Norbert ebenfalls den Sieg, diesmal vor den punktgleichen Armin Bauer und Klaus Drobel. Die Jahreswertung führt nach wie vor Norbert mit großem Vorsprung an, auf den Plätzen folgen Matthias und Klaus.

Das Schnellschachturnier des Monats Juli konnte ebenfalls Norbert für sich entscheiden. Den zweiten Platz teilten sich Matthias und Armin. Beim gut besuchten Schnellschachturnier im August gelang es überraschend Klaus Drobel, Norbert auf den zweiten Platz zu verweisen. Den dritten Rang erreichte Armin Bauer. In der Jahreswertung führt unverändert Norbert, nun vor Matthias und Klaus.

Brühler Dorfmeisterschaft 2016

In der Dorfmeisterschaft kam es urlaubsbedingt nur zu wenigen Begegnungen. In der Tabelle der Gruppe 1 führt Klaus Drobel mit 3,5 Punkten vor Vyacheslav Sklyarenko und Mathias Kramer mit je 3 Punkten. Die beiden letztgenannten Spieler haben sich noch nicht endgültig für die Endrunde qualifiziert. Da Mattias noch eine Nachholpartie gegen Hubert Bienek spielen muss, kann er noch auf den 1. Platz vorrücken. Kann Hubert diese Partie gewinnen, kommt es zu Punktgleichheit und Stichkämpfen.

In der Gruppe 2 konnte Armin Bauer in einem packenden Spiel gegen Norbert Blum punkten. Die Tabelle führt nun Norman Fellinger mit 4,5 Punkten vor Dr. Hans Dvorak mit 4 Punkten und Norbert Blum sowie Armin Bauer mit je 3,5 Punkten. Können diese beiden wie zu erwarten ihre Nachholpartien für sich entscheiden, qualifizieren sie sich für die Endrunde und Hans hat das Nachsehen.

In beiden Gruppen sind jedoch die Entscheidungen über den Einzug in die Endrunde noch nicht endgültig gefallen.




1. Juni


Schach im Mai

Brühler Dorfmeisterschaft 2016

In der Vorrunde der Dorfmeisterschaft sind die ersten Entscheidungen über den Einzug in die Endrunde gefallen. So konnten in der Gruppe 1 Matthias Kramer, Hubert Bienek und Klaus Drobel ihre Partien gewinnen. Damit qualifizierte sich Klaus für die Endrunde A, auch Matthias ist so gut wie weiter. Um die beiden verbliebenen Plätze kämpfen noch Hubert und Vyacheslav Sklyarenko.
In der Gruppe 2 besiegten Armin Bauer und Hans Dvorak ihre Gegner. Hier sind noch einige Nachholpartien zu spielen. Für die Endrunde A qualifiziert war bereits Norman Fellinger. Um die weiteren Plätze darf man noch spannende Partien erwarten. Gute Chancen haben noch Norbert Blum, Armin Bauer und Hans Dvorak.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats Mai war bedingt durch den Feiertag nur mäßig besucht. Es gewann Norbert Blum vor Matthias Kramer, Armin Bauer und Anton Hartmayer. Die Jahreswertung führt nach wie vor Norbert Blum mit großem Vorsprung an.
Der Sieg beim Schnellschachturnier ging an Norbert Blum. Den 2. Platz erreichte mit Jürgen May ein Gastspieler. Den dritten Platz erreichte Anton Hartmayer. In der Jahreswertung führt wie vor Matthias Kramer vor Norbert und Anton.




29. April


Brühler Schachfreunde erhalten die Klasse

In der letzten Runde der Bezirksmeisterschaft ging es bei den Brühler Schachfreunden um den Verbleib in der Bezirksklasse. Die Mannschaft musste bei der bereits als Absteiger feststehenden SG Kurpfalz in Schwetzingen antreten. Obwohl die Schwetzinger nur mit 7 Spielern antreten konnten gab es hier eine wenn auch knappe 3,5 : 4,5 Niederlage. Damit erreichte man gemeinsam mit dem SK Großsachsen II einen gemeinsamen 6. Tabellenplatz. Dies reichte beiden Mannschaften zum Klassenerhalt, da sich auch in den oberen Klassen noch einige Mannschaften aus der Region auf Nichtabstiegsplätze retten konnten.
Ihre Partien gewannen Norbert Blum und Erik Freck, Armin Bauer spielte remis. Vyacheslav Sklyarenko gewann kampflos.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats April gewann Norbert Blum vor Klaus Vettel-Bethke und Hans Dvorak. Die Jahreswertung führt nach wie vor Norbert Blum mit großem Vorsprung an.
Beim Schnellschachturnier teilten sich Matthias Kramer und Hans Dvorak den Sieg. Den dritten Platz erreichte Anton Hartmayer. Damit führt nach wie vor Matthias vor Norbert.

Brühler Dorfmeisterschaft 2016

In der Dorfmeisterschaft kam es zu mehreren Begegnungen. In der Vorgruppe 1 konnte Vyacheslav Sklyarenko dank einer guten Leistung den Titelverteidiger Klaus Drobel besiegen. Mathias Kramer konnte seine Partie ebenfalls gewinnen. Im Tabellenstand führt nun Klaus Drobel mit 2,5 Punkten vor Vyacheslav Sklyarenko mit 2 und Klaus Vettel-Bethke mit 1,5 Punkten.
In der Gruppe 2 spielten Norbert Blum und Gerhard Witzke remis. Hier führt Norman Fellinger mit 3,5 Punkten vor Norbert Blum mit 2,5 Punkten.
In beiden Gruppen sind die Entscheidungen über den Einzug in die Endrunde jedoch noch nicht gefallen.


25. März

Brühler Schachfreunde können doch noch gewinnen. Knappe Siege auf dem Weg zum Klassenerhalt ?

In den Mannschaftskämpfen gegen den Tabellenzweiten SC Friedrichsfeld und den Tabellenvierten SK Mannheim II konnten die Schachfreunde mit jeweils 4,5 : 3,5 knappe Siege vermelden. Damit rückten die Brühler auf den 6. Tabellenplatz vor und haben nun gute Chancen auf den Klassenerhalt. Voraussetzung dafür ist jedoch noch ein weiterer Punktgewinn gegen die Konkurrenz von der SG Kurpfalz aus Schwetzingen im letzten Spiel der Saison.
Beim Auswärtsspiel gegen den SC Friedrichsfeld konnten Matthias Kramer, Klaus Vettel-Bethke und Klaus Drobel ihre Partien gewinnen, Armin Bauer, Anton Hartmayer und Vyacheslav Sklyarenko spielten remis.
Gegen den SK Mannheim hatten die Brühler ein Heimspiel. Ihre Partien gewannen Armin Bauer, Klaus Drobel und Gerhard Witzke. Norbert Blum, Erik Freck und Vyacheslav Sklyarenko remisierten.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats März gewann Armin Bauer vor Hans Dvorak und Klaus Drobel auf dem geteilten 2. Platz. Die Jahreswertung führt nach wie vor Norbert Blum klar an.

Beim Schnellschachturnier zeigte sich Matthias Kramer in hervorragender Form und konnte die Monatswertung gewinnen. Den zweiten Platz erreichte Norbert Bum vor Armin Bauer. Damit erfolgte ein Führungswechsel in der Jahreswertung. Es führt nun Matthias vor Norbert und Armin.

Brühler Dorfmeisterschaft 2016

In der Dorfmeisterschaft wurden die Partien der ersten beiden Runden weitgehend gespielt. Wegen der hohen Teilnehmerzahl wird die Meisterschaft in 2 Gruppen mit Vor- und Endrunden durchgeführt. In den beiden Gruppen kam es zu keinen Überraschungen, die Favoriten konnten sich bisher weitgehend durchsetzen. Entscheidungen sind jedoch noch nicht gefallen. Am letzten Spieltag konnten Armin Bauer, Norbert Blum und Klaus Drobel ihre Partien gewinnen.


16. Februar 2016

Brühler Dorfmeisterschaft 2016

Die Dorfmeisterschaft 2016 beginnt am 26.02.2016 - Anmeldungen sind bis Turnierbeginn möglich. Die Dorfmeisterschaft ist offen für alle Mitglieder der SF Brühl, sowie alle Einwohner von Brühl, welche nicht aktiv bei einem anderen Verein des Deutschen Schachbunds gemeldet sind.
Ein Startgeld wird nicht erhoben. Gespielt wird nach dem Modus 'Jeder gegen Jeden', bei mehr als zehn Teilnehmern mit Vorgruppen und Endrunde.
Bedenkzeit: Es wird mit digitalen Schachuhren gespielt. Die Bedenkzeit beträgt pro Spieler und Partie 90 min. + 30 sec / Zug. Im Allgemeinen ist der dritte Spielabend im Kalendermonat als Spieltag für die Dorfmeisterschaft vorgesehen, Partieverlegungen sind nach Absprache jedoch möglich.
Anmeldungen können direkt am Spielabend oder unter Email an vorstand@schachfreunde-bruehl.de erfolgen. Die Auslosung (Farbverteilung und ggf. Vorgruppen) findet direkt vor Beginn der ersten Runde statt. Es sei an dieser Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei der Dorfmeisterschaft auch Hobbyspieler die Gelegenheit haben sich mit Vereinsspielern zu messen. Die Bedienung der Schachuhren ist übrigens denkbar einfach und sollte keinen Abschreckungsgrund darstellen.

Interne Turniere

Das Blitzturnier des Monats konnte wie auch im Januar Norbert Blum für sich entscheiden. Den zweiten Platz erreichte Hans Dvorak, den dritten Platz teilten sich Matthias Kramer und Klaus Drobel.

Beim Schnellschachturnier zeigte sich Armin Bauer in hervorragender Form und konnte die Februarwertung gewinnen. Den zweiten Platz erreichte Matthias Kramer vor Norbert Blum. Die Jahreswertung führt unverändert Norbert vor Matthias an.


Niederlage im Mannschaftskampf gegen SK Großsachsen

Einen rabenschwarzen Tag erwischten die Schachfreunde beim Mannschaftskampf gegen Großsachsen, der mit 2,5: 5,5 verloren ging. Nur Norbert Blum und Klaus Vettel-Bethke konnten ihre Partien gewinnen, Matthias Kramer spielte remis. Damit verbleiben die Brühler im unteren Tabellendrittel und müssen in den restlichen Spielen unbedingt punkten um den Abstieg zu vermeiden.

Homepage | Aktuelles | Unser Verein | Schule | Bilder | Aufgaben | Links | Archiv | Impressum | Datenschutz | Sitemap

Aktualisiert am 20 Jul 2019

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü